Fügetechnologien, Werkstoffe und Qualitätssicherung im Automobilbau (4 Tage)

Inhalt

Eine der größten Herausforderungenim Karosseriebau liegt bei neuen Fahrzeugprojekten in der Hybridbauweise, neuen Fügetechnologien und dem damit verbunden Materialmix. Ihre Mitarbeiter werden im Einsatzkarosserie typischer Werkstoffe und den jeweiligen thermischen, mechanischen und chemischen Fügeverfahren aus Sicht der Qualitätsprüfung geschult. Damit sind sie in der Lage, neben den verschiedenen Fügeprozessen auch deren Qualität mit Hilfe verschiedener Prüfverfahren präventiv zu beurteilen und Verbindungen nach Werksvorgabe zu klassifizieren.

Ihr Mehrwert
u.a. Senkung Materialeinsatz; Reduzierung von Personalkosten durch Nacharbeit; Reduzierung von Ausfallzeiten durch störungsfreie Prozesse

Inhalt

Grundlagen Aluminium/Stahl

  • Gewinnung/Herstellung
  • Eigenschaften
  • Einsatzgründe


Fügetechnologien mit Ihren Anwendungsfeldern

  • Schweißen/Löten (Bolzenschweißen, Widerstandspunktschweißen, MAG/MIG-/WIG-Schweißen, Laser, CMT Löten, CMT-Schweißen
  • Flow-Drill-Screw (FDS)
  • Clinchen
  • Halbhohlstanznieten
  • Falzen
  • Kleben (Festigkeits-, Dichtheits-,Stütz-, Falz-, 2K-Klebstoffe und Kombination mit anderen Fügetechnologien, Trennung von Alu- und Stahlbauteilen)


Für jede Fügetechnologie

  • Technische Grundlagen
  • Prüfung nach kundenspezifischen Normen
  • Nacharbeitsmöglichkeiten
  • Besonderheiten


Praxis

Robotergeführte Fügetechnologien

ID

WB-W/F-001-17

Teilnahmevoraussetzungen

zielgruppenspezifisch

Abschluss

Zertifikat der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH

Kontakt

Matthias Roth

0375-27026-42
0375-27026-80

Helger Füllgrabe

0371-274-1073
0371-274-2138

Anfrage

Mit Absenden dieses Formulars stellen Sie lediglich eine Anfrage. Ein Vertrag kommt nicht zustande. Wir melden uns bei Ihnen.

Kursanfrage Detail

erste Seite
Datenschutz*

Felder mit Stern (*) bzw. blauer Hinterlegung sind Pflichtfelder.