Produktsicherheit und -haftung

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die in der Lieferkette des Volkswagen Konzerns Projekte bearbeiten bzw. an der Produktentstehung beteiligt sind.            

Ziele

Die Teilnehmer/-innen kennen die Anforderungen des Volkswagen Konzerns bezüglich der Richtlinien: Formel Q-konkret, Formel Q Neuteile integral und Formel Q-Fähigkeit. Die gesetzlichen und Volkswagen spezifischen Forderungen zu Produktsicherheit und -haftung.

Inhalt

rechtlicher Schulungsteil:

  • Allgemeine Kurzübersicht zu Produktsicherheit und -haftung (interne und externe Anforderungen)
  • Informationen bzgl. Produktsicherheitsgesetz, Produkthaftungsgesetz
  • Bezug zu weiteren Gesetzen (Strafrecht, BGB)
  • Garantie und Gewährleistung
  • Erläuterungen von Praxisbeispielen mit Gerichtsurteilen
  • Ausblick internationales Recht

volkswagenspezifischer Schulungsteil:

  • Allgemeine Kurzübersicht zu Produktsicherheit und -haftung (bezogen auf den Volkswagen Konzern)
  • Input zur Produktsicherheit und -konformität in Verbindung mit der Arbeit des APS und Bezug zum VDA-Band Produktintegrität (Handlungsempfehlung für Unternehmen zu Produktsicherheit und –konformität)
  • Bezug zur Dokumentationspflicht an verschiedenen Beispielen mit Bezug zur VDA 6.1
  • Vorgaben aus den Formel Q Richtlinien bzgl. Produktsicherheit und –haftung mit ergänzenden Forderungen zur VDA 6.3 (u.a. PSB pro Standort)
  • Ergänzende Beispiele zu Produkthaftungsfällen (KBA, RAPEX)

Methoden

  • Diskussion
  • Vortrag
 

ID

B-QP-004

Abschluss

Zertifikat der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH

Kontakt

Philipp Schubert

0375 27026 54

Organisation: Klimke

0375-27026 44

Anfrage

Mit Absenden dieses Formulars stellen Sie lediglich eine Anfrage. Ein Vertrag kommt nicht zustande. Wir melden uns bei Ihnen.

Kursanfrage Detail

erste Seite
Datenschutz*

Felder mit Stern (*) bzw. blauer Hinterlegung sind Pflichtfelder.