Datenschutzerklärung allgemeine Kommunikation

Datenschutz für die allgemeine Kommunikation | Stand: Mai 2020

A. Verantwortlicher

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die generellen Eckpunkte zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Volkswagen Bildungsinstitut GmbH, Reichenbacher Str. 76, 08056 Zwickau, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Chemnitz unter der Nr. HRB 2949 im Rahmen der allgemeinen Kommunikation zwischen Ihnen und uns, der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH.

Bitte beachten Sie die weitergehenden Informationen zu Datenverarbeitungen der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH in den jeweiligen spezifischen Datenschutzerklärungen.
 

B. Verarbeitung Ihrer personenbezogenden Daten

Wie bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten (z. B. geschäftliche Korrespondenz, Sicherstellung der Kundenbetreuung). Im Rahmen der allgemeinen Kommunikation werden u.a. folgende personenbezogene Daten - Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer - verarbeitet.  
 

C. Rechtsgrundlagen und Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der allgemeinen Kommunikation aufgrund unterschiedlichster Rechtsgrundlagen und Zwecke. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der allgemeinen Kommunikation hängt stets von dem jeweiligen Anliegen und/oder der jeweiligen Geschäftsbeziehung ab. Nachstehend finden Sie einen Überblick über die Rechtsgrundlagen und Zwecke der Datenverarbeitung.  
 

1. Erfüllung vertraglicher und vorvertraglicher Pflichten

Wir verarbeiten im Rahmen der Vertragsanbahnung oder Durchführung eines Vertrages sowie zur Bearbeitung Ihres Anliegens nur die erforderlichen personenbezogenen Daten, welche Sie in diesem Zusammenhang mitteilen. Die Zwecke der Verarbeitung der personenbezogenen Daten hängen von der konkreten Anfrage im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen ab und können insbesondere beinhalten:  

  •  Allgemeine Korrespondenz
  •  Berbeitung von Anfragen und Beschwerden von Interessenten, Kunden und Geschäftspartnern im Hinblick auf Produkte und Leistungen der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH
  •  Bearbeitung von Anfragen und Beauftragungen durch die Volkswagen Bildungsinstitut GmbH

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sie müssen dabei diejenigen personenbezogenen Daten angeben, die für die Bearbeitung Ihres jeweiligen Anliegens bzw. die Vorbereitung oder Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, Ihre Anfrage zu bearbeiten bzw. den Vertrag mit Ihnen zu erfüllen. 
 

2. Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen oder Verarbeitung personenbezogener Daten im öffentlichen Interesse

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ebenso, um gesetzliche Verpflichtungen, denen wir unterliegen, einzuhalten. Die Verpflichtungen können sich z.B. aus dem Handels-, dem Steuer-, dem Geldwäsche-, dem Finanz- dem Straf-, dem Verwaltungs-, dem Strafprozess- oder Zivilprozessrecht ergeben. Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich dabei aus der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung. Die Verarbeitung dient in der Regel dem Zweck, staatlichen Kontroll- und Auskunftspflichten nachzukommen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) bzw. lit. e) DSGVO. Wenn wir aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder im öffentlichen Interesse Daten verarbeiten, müssen Sie dabei diejenigen personenbezogenen Daten angeben, die für die Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind. Ohne die Bereitstellung könnten wir die Anfrage ggf. nicht bearbeiten bzw. diesen Pflichten nicht nachkommen.
 

3. Wahrung berechtigter Interessen

Ferner werden Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der von Dritten verarbeitet. Folgende Interessen, die gleichzeitig die jeweiligen Zwecke sind, verfolgen wir dabei insbesondere: 

  •  Führung geschäftlicher Korrespondenz mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitsgeber oder Auftraggeber
  •  Übermittlung von Anfragen und Angeboten
  •  Sicherstellung der Kundenbetreuung
  •  Verarbeitung von Daten in einer zentralen Interessenten- und Kundenbetreuungsplattform sowie vor- und nachgelagerten Systemen für Kundenbindungs- und Vertriebszwecke
  •  Weiterentwicklung von Produkten, Diensten, Dienstleistungen und Betreuungsangeboten sowie sonstige Maßnahmen zur Steuerung von Geschäftsvorfällen und -prozessen
  •  Gewährleistung von Verfügbarkeit, Betrieb und Sicherheit technischer Systeme sowie technisches Datenmanagement
  •  Beantwortung von Behördenanfragen
  • Geltendmachung und Prüfung von Rechtsansprüchen

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In Fällen, in denen Sie hierfür Daten bereitstellen müssen, weisen wir ausdrücklich darauf hin. Ohne die Bereitstellung könnten wir Ihre Anfrage ggf. nicht bearbeiten oder Ihrem Anliegen nicht nachkommen. 
 

D. Speicherdauer, Löschung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie dies für die genannten Zwecke erforderlich ist. Im Falle eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung auf Grundlage unseres berechtigten Interesses ( Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls, wenn wir hierzu aus anderen gesetzlichen Gründen verpflichtet sind. Unter Anwendung dieser allgemeinen Grundsätze löschen wir personenbezogenen Daten unverzüglich nach Wegfall der rechtlichen Grundlage, wenn sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind oder die genannten Zwecke wegfallen und sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage (z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) vorliegt, andernfalls nach Wegfall der anderweitigen Rechtsgrundlage.  
 

E. Empfänger personenbezogener Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an externe Empfänger außerhalb der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH weiter, wenn dies zur Abwicklung oder Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, eine andere gesetzliche Erlaubnis oder Verpflichtung besteht oder uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt. Externe Empfänger können sein:

  • Auftragverarbeiter
    Die Volkswagen AG, Konzerngesellschaften der Volkswagen AG oder externe Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen, z.B. in den Bereichen der technischen Infrastruktur und Wartung. Soweit diese Dienstleister personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten, haben wir mit diesen Dienstleistern einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Die Dienstleister verarbeiten die personenbezogenen Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben und sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden.
     
  • Öffentliche Stellen
    Behörden und staatliche Institutionen, wie z.B. Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden, an die wir aus gesetzlich zwingenden Gründen personenbezogene Daten übermitteln müssen. Die Übermittlung erfolgt dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.
     
  • Private Stellen
    Die Volkswagen AG, Konzerngesellschaften der Volkswagen AG, Volkswagen Händler, Importeure, Kooperationspartner, andere Geschäftspartner oder Hilfspersonen, an die Daten auf Basis Ihrer Einwilligung, zur Abwicklung einer Anfrage bzw. zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen übermittelt werden. Die Übermittlung erfolgt dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a), b) und/oder f) DSGVO.
     
  • Datenverarbeitung in Drittländern
    Findet eine Datenübermittlung an Empfänger statt, deren Sitz oder Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. durch einen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Union mit dem Empfänger) bzw. Ihre hinreichechende Einwilligung vorliegt.
     

F. Ihre Rechte

Ihre nachfolgenden Rechte können Sie gegenüber der Volkswagen Bildungsinstitut GmbH jederzeit unentgeltlich geltend machen. Weitere Informationen zur Wahrnehmung Ihrer Rechte finden Sie unter Abschnitt G.

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung sie betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten zu verlagen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Danach können Sie beispielsweise die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit diese für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind. Außerdem können Sie Löschung verlangen, wenn wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten und Sie diese Einwilligung widerrufen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten. Für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten können Sie dann die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. 

Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung auf einem überwiegenden Interesse oder Ihre Daten zum Zwecke der Direktwerbung genutzt werden, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs bitten wir Sie, uns Ihre Gründe mitzuteilen, aus denen Sie der Datenverarbeitung widersprechen. Daneben haben Sie das Recht, der Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Das gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung zusammenhängt.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Datenverarbeitung im Rahmen einer Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit kostenlos zu widerrufen.

Widerrufsrecht

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Datenverarbeitung im Rahmen einer Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit kostenlos zu widerrufen.

Beschwerderecht

Sie haben außerdem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde (z.B. beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten) über unsere Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren.
 

G. Ihre Ansprechpartner

Ansprechpartner für die Ausübung Ihrer Rechte

Die Ansprechpartner für die Ausübung Ihrer Rechte und weitergehende Informationen finden Sie auf der folgenden Webseite: https://www.vw-bi.de/Datenschutzerklärung.

Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen als Ansprechpartner für datenschutzbezogende Anliegen zur Verfügung:

Zur Wahrung Ihrer Rechte wenden sie sich bitte vorzugsweise auf dem Postweg an die folgende Anschrift:

Volkswagen Bildungsinstitut GmbH
Datenschutzbeauftragter
Reichenbacher Str. 76
08056 Zwickau

Telefon: +49 375-553753
E-Mail: Datenschutzbeauftragte/r

Meldungen von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten senden Sie bitte an folgende Meldehotline:

Telefon: +49 375-27026600
E-Mail: Datenpannenmeldung