Schüler schnuppern in Berufswelt von Morgen: Berufsorientierung im Volkswagen Bildungsinstitut

Trotz Hitzerekorden und Ferienstart schnupperten 13 Jugendliche in ihrer ersten Ferienwoche in die Berufswelt von Volkswagen in Sachsen und lernten verschiedene Ausbildungsberufe und deren Arbeitsprofile praxisorientiert kennen.

Ziel des Angebotes ist es, die Neugierde der Jugendlichen für Technik zu wecken, ihnen die Chance zu geben, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und Unterstützung bei der beruflichen Orientierung anzubieten. Dafür erstellte das Volkswagen Bildungsinstitut ein Programm, das den Schüler*innen automobiltypische Berufe näher bringen soll, aber auch wichtige Tricks und Tipps rund um die Ausbildungs- und Studienbewerbung vermittelt.

Die Jugendlichen lernen in der Berufsorientierungswoche u.a. die technischen Raffinessen aktueller Fahrzeugmodelle von Volkswagen - vom Verbrenner bis zum E-Antrieb – kennen. Sie tauschen Anbauteile aus, überprüfen Motoren, erhalten Einblicke in Aufbau und Funktionsweise einer Fahrzeugbatterie und nehmen unter Anleitung Räderwechsel vor.

Die Schüler*innen bekommen elektrotechnische Grundlagen vermittelt, absolvieren Übungen zur Verdrahtungs- und Anschlusstechnik und lernen erste Schritte der virtuellen Inbetriebnahme kennen. Im Bereich der Fahrzeuglackiererei erhalten sie Einblicke in die Oberflächengestaltung und den Lackaufbau. Sie erstellen unter Anleitung Plottervorlagen für die individuelle Folierung von Karosserieteilen.

Im Bereich Fachinformatik lernten die Jugendlichen den Unterschied von Augmented und Virtual Reality sowie den Zusammenhang von Aktorik und Sensorik kennen. Kleine Programmieraufgaben vervollständigten den IT-Tag.

Durch die Zusammenarbeit mit Auszubildenden verschiedener Berufsgruppen gewannen die zwei Mädchen und elf Jungen nicht nur eine Vielzahl an neuen Eindrücken, sondern entdeckten das ein oder andere versteckte Talent und konnten sich mit fast gleichaltrigen austauschen.

Höhepunkt für alle Beteiligten ist die Besichtigung des Fahrzeugwerkes Zwickau. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, im Karosseriebau und in der Montage hautnah die Produktion der rein elektrischen Fahrzeuge ID.3 und ID.4 live zu erleben.

Nach einer spannenden Woche steht für einen Großteil der Jugendlichen fest, einen technischen Beruf zu erlernen und sich noch bis Ende September für einen Ausbildungsplatz zu bewerben. hier gibt es einige Impressionen.

Interessierte Schüler können sich für die nächsten Ferienangebote unter www.vw-bi.de/schnuppertage anmelden.

 

Ramona Hofmeister

Kommunikation

0375-27026-12
0375-27026-81

Veranstaltungen

08.10.2022

Auch in diesem Jahr stehen wir für Dich…

mehr Informationen

08.10.2022

Du bist Dir noch nicht sicher, welchen…

mehr Informationen

Galerien

22.07.2022

13 Jugendliche folgten der Einladung des…

mehr Informationen

13.04.2022

Einladung von Kreisfeuerwehrverband…

mehr Informationen

21.07.2021

Aus- und Weiterbildung profitiert mit…

mehr Informationen