Pilot "BI.Buzz" begeistert Schüler

Die Schnupperkurse zur Berufsorientierung im Volkswagen Bildungsinstitut sind um eine Attraktion erweitert worden – den kleinen BI.Buzz.

Vor einigen Monaten hatte das Ausbilderteam des VW BI im Bereich Elektronik die Idee, ein neues Projekt für die Berufsorientierung zu kreieren, um Schülern das komplexe Berufsfeld Elektrotechnik noch besser näher zu bringen.

Mit einem individuellen BI.Buzz sollen die Jugendlichen ihr eigenes kleines Projekt umsetzen und letztendlich mit nach Hause nehmen können. Mit der Vermittlung von Grundlagen der Elektronik, verschiedenen Montagetätigkeiten, dem Einsatz des 3D-Druckes sowie ersten Erfahrungen im Programmieren von Robotern erhalten sie einen umfassenden Einblick in das vielfältige Tätigkeitsfeld eines Elektronikers bzw. Mechatronikers.

Ende Februar fertigten und montierten die Teilnehmer an zwei Tagen ihren eigenen BI.Buzz. In verschiedenen Arbeitsschritten erfuhren sie, dass Gleichspannungen nicht nur zum Laden des eigenen Smartphones verwendet werden kann, sondern auch zum Antrieb elektrischer Motoren. Dabei verdrahteten die Schüler u.a. mit Hilfe des vorgegebenen Schaltplanes das Herzstück des neuen Exponats: einen Mikrocontroller. Unter Anleitung ihres Ausbilders erstellten die Jugendlichen alle notwendigen Lötverbindungen ihrer BI.Buzz-Steuereinheit.

Anschließend erfolgte die Montage der verschiedenen elektronischen und mechanischen Baugruppen. Viele Bauteile wie Chassis, Räder und Karosserie wurden im 3D-Drucker in verschiedenen Farben vorgefertigt, so dass die Schüler ihren eigenen bunten BI.Buzz individuell konfigurieren konnten.

Vor allem die kniffligen und filigranen Arbeiten rund um die Elektronik stellten die Schüler vor kleine Herausforderungen. Aber mit Hilfe der unterstützenden Auszubildenden bestückten sie die vorgefertigte Karosse mit dem Microcontroller sowie den beiden Antriebsmotoren und versorgten die LED-Leuchten mit Spannung.

Damit die eingebaute Aktorik und Sensorik fehlerfrei arbeiten kann, stand im letzten Projektabschnitt die notwendige Programmierung im Fokus. Neben dem Kennenlernen der Programmieroberfläche hatten die Schüler die Aufgabe, ein kleines Testprogramm mit verschiedenen Codezeilen für den eingebauten Arduino-Einplatinenrechner zu schreiben und auszuprobieren. Das erlernte Wissen wendeten sie beim Programmieren des funktionierenden Fahrtprogramms für ihren eigenen BI.Buzz erfolgreich an. Am Ende des 2-tägigen Projekts konnten alle Exponate auf einem Übungsparcours fehlerfrei fahren, Hindernisse erkennen und umfahren.

Ein gelungener Pilotauftakt, der nicht nur die teilnehmenden Jugendlichen begeisterte. „Es ist schön und motivierend zugleich, wenn aus einer Idee ein tolles Projekt entsteht, um potentielle Auszubildende für Elektronik und Mechatronik zu begeistern und so berufliches Interesse für die Digitalisierung und E-Mobilität zu wecken.“ fasst Daniel Pestel, federführender Ausbilder, zusammen.

Ramona Hofmeister

Kommunikation

0375-27026-12
0375-27026-81

Veranstaltungen

07.09.2024

Auch in diesem Jahr stehen wir für Dich…

mehr Informationen

16.09.2023

Unternehmen und Institutionen…

mehr Informationen

08.10.2022

Du bist Dir noch nicht sicher, welchen…

mehr Informationen

Galerien

15.09.2023

Unter dem Motto „Zukunft. Kompetenzen.…

mehr Informationen

31.08.2023

Am 30.08.2023 startete Bundespräsident…

mehr Informationen

21.06.2023

Fachtagung am 20. Juni 2023 führt…

mehr Informationen